Die Musik - Maximilian Jäger
00:00 / 00:00

Ich selbst komme aus Bayern, fotografiere aber auch häufig in Hessen oder anderen Bundesländern. 

Ich liebe es, neue Städte, Orte und Locations kennenzulernen und möchte Euch nun ein paar Einblicke in meine Arbeit geben. 

Heiraten in Offenbach am Main

Wie organisiere ich ein Styled Shooting?

Im Februar 2020 hatte ich ein ganz tolles "Styled Shooting" in Offenbach am Main. 

 

Aber was ist ein Styled Shooting eigentlich? 

Dies ist eine Art arrangiertes Shooting, an dem mehrere Dienstleister teilnehmen. 

Für mich ist es eine Art Inspirations-Shooting. 

In diesem konkreten Fall haben wir eine Hochzeit initiiert. 

 

Aber wofür ist das gut? 

Eine Fotografin wie ich lebt von gutem Content. 

Ohne gutes Bildmaterial wird einfach niemand auf mich Aufmerksam. 

Daher benötige ich immer aktuelle Fotos für Social Media, meine Website, aber auch für Messen o.ä. 

Mit einem organisierten Styled Shooting möchte ich neue Bilder kreieren, die andere Menschen inspirieren und meinen persönlichen Stil widerspiegelt. 

So habe ich die Möglichkeit, mich kreativ auszuleben und mich mit anderen Dienstleistern der Branche zu vernetzten. 

Meist gebe ich hierfür sogar ein Motto vor, sodass alle Dienstleister wissen was ich mir darunter vorstelle. In diesem Fall war das Thema "Greenery". 

Solltest du selbst mal ein Styled Shoot organisieren, empfehle ich dir mit einem Moodboard zu beginnen. So kannst du Ideen, Farbkonzepte und Inspiration sammeln. 

Sobald das Moodboard steht, kannst du mit verschiedensten Dienstleistern in Kontakt treten.

Du kannst Ihnen von deiner Idee erzählen und sie in die Planung integrieren.  

In diesem Fall waren folgende Dienstleister involviert: 

Ich persönlich lege immer großen Wert darauf, jeden Dienstleister vorab persönlich kennenzulernen. Denn nur wenn man sich kennt und weiß was der andere für Wünsche & Vorstellungen hat, gelingt an dem Tag auch gutes Miteinander. 

Denn zum Schluss soll ja jeder Dienstleister, der an dem Shooting teilnimmt,

auch etwas davon haben.

Übrigens erstelle ich vorab auch immer eine gemeinsame "WhatsApp"-Gruppe, sodass man sich kennenlernen und austauschen kann.  

Bevor das eigentliche Shooting beginnt, sollte jeder noch einen groben Ablaufplan bekommen, sodass alle wissen, wann sie wo zum Einsatz kommen.

So vermeidet ihr Missverständnisse und Zeitverzögerungen.

 

Für den Tag sorge ich übrigens immer für ausreichend Getränke & kleine Snacks.

So kann man zwischendurch auch mal eine kleine Pause einlegen. 

Ihr werdet sehen, so ein Shooting Tag vergeht schneller als man denkt.

Besonders als Organisator steht man ganz schön unter Strom. 

Übrigens empfehle ich, noch einen "Second Shooter" mitzunehmen.

Dieser kann ein paar tolle "Behind the Scenes"-Fotos aufnehmen und den Tag fotografisch begleiten.

So haben alle Dienstleister auch ein bisschen Material für ihre Instagram-Story. 

Für die Bearbeitung der Bilder benötige ich im Anschluss immer 1-2 Wochen. 

Danach lade ich alle Fotos auf meine Dropbox und schalte die verschiedenen Dienstleister frei, sodass jeder auf die Bilder zugreifen kann. 

Solltest du die Bilder bei einem Blog einreichen wollen, empfehle ich dir die Bilder erst nach der

Blog-Veröffentlichung zu verteilen, denn viele Blogs wollen das Bildmaterial 100% exklusiv haben. Sprich, das Bildmaterial darf zuvor noch nirgendwo veröffentlicht worden sein. 

Mein persönlicher Tipp:

Ein „Styled Shoot“ ist zwar keine echte Hochzeit, doch Kosten & Zeitaufwand sind nicht unerheblich. 

Daher beginne frühzeitig mit der Organisation.